Willkommen auf den Internetseiten des Heimatpflegers Dorf Eitzum am Elm +++ Im Rahmen des 750-jährigen Jubiläums feierten wir… vom 04. - 06. & 11. bis 13. Juni 2010 +++ Anno 1260 - 2010: ein nicht alltägliches Jubiläum +++ Durchsuchen Sie unsere Internetseiten +++ Gefallen Ihnen unsere Seiten... oder haben Sie Probleme mit diesen, dann schicken Sie uns eine kurze e-Mail. +++

Die Eitzumer Mühlen

 

750 Jahre  Eitzum am Elm - 1260-2010.2
e-mail02

Ortsheimatpfleger Eitzum am Elm

Startseite | Historische Entwicklung | Inhalt | Die Kirche | Chronik von Eitzum | Grundstücke nach ASS-Nr| Entstehung des Dorfes Eitzum | Die Pfarre | Links | Kont. & Impressum | E-Mail | Schule | Von den Lehrern | Newssystem | Bilderreihe aus Eitzum | Volksschule Eitzum | Datenschutzerklärung | Das Gefecht bei Eitzum | Eitzumer Ortswappen | Freundeskreis “Ostfälisches Platt” Eitzum | Pastor Carl Schattenberg |
Die Eitzumer Mühlen | Landw. Hofstellen in Eitzum

 

Wappen_LK_Wolfenbuettel_2

Die Eitzumer Mühlen

Ass-Nr. 22 Fritz Grube jun. / Hauptstr. 17
Früher Fritz Grube sen.
Untermühle, Lüders 1653, Rotterod 1678. Bis 1810 Familie Lüders. (Ein Wolkenbruch fügte 1792 der Mühle großen Schaden zu.) Bertram aus Uehrde bis 1831, Quedenfeld aus Hoiersdorf bis 1847, Rubach aus Küblingen bis 1852, *** Interimswirt Theodor Rubach.
Gründung: 1318

Laut Aussage, befand sich das Mühlenrad an der Hinterseite des Wohn- und Scheunengebäudes (Mühlengebäude). Vor dem Hausgarten verlief der erhöhte Mühlengraben, der von der Altenau versorgt wurde, um das Haus herum bis zum Mühlengebäude. In welchem Jahr das Mühlenrad der Untermühle abgerissen wurde ist nicht mehr bekannt. Ein Foto, Zeichnung oder Grafik ist leider nicht mehr vorhanden.

 

Hauptstr.43_1964_202

ASS-Nr. 10 Jürgen Strutz u. Katinka Bethke / Hauptstr. 43
Viele Jahre wohnte hier Familie Walter Singethan
Früher Hermann Lühr sen. - Hermann Lühr jun.
*** Mittelmühle, Redeke, Kampe, Quidde, Wilhelm Lühr

Gründung: 1400

Das Mühlenrad befand sich an der Stirnseite des Stallgebäudes rechts... Verlauf der Altenau!!
 

Frontansicht..202

Das Mühlenrad

Mühlrad.102

ASS-Nr. 03 Klaus-Peter Götze / Hauptstr. 53
Früher Georg Mattert - Erich Wagenführ
*** Obermühle, Joachim Wahschap 1693. Bis 1833 Familie Arneke, Gerecke bis 1836, Sack, Sattler, Schliephake, Brakebusch, Maul, Hillebrecht 1863-1890, Schmalbruch. Seit 1893 Hugo Hillebrecht.

Gründung: 1344
 

Eitzum... ehemals Haus Barfels... Obermühle02

ASS-Nr. 01 Kai Törber  / Schulstr. 3
Früher Zahnarzt Ernst Barfels- Waltraud (Walli) Barfels- Ursula Syring-Dargies
*** Die Oelmühle hat gegen 1750 Mstr. Henning Meyer “auf des Herzogs gnädigste Concession auf seine Kosten auf der sog. Aue erbaut und diese Stelle theils von der Gemeinde, theils von einem Gutsherren Namens Meyer zu Braunschweig erkauft. “Nach Meyer waren Besitzer: Redeke 1787, Sell1808, Reider 1820, Schliephake 1824 - 1849, Meinecke, Söllner, Bertram, Grashoff, Willing & Vorlop, Haars. “Seit 1878 Fritz Rintelmann- Brinksitzer”.

Gründung: 1750

Ansicht: Hauseingangtür mit Zugang von der Schulstraße aus.

Die Mühle befand sich in dem Stallgebäude an der Straße, welches später abgerissen wurde. An dem Stallgebäude war nördlich ein Keller angegliedert, über den eine Außentreppe zur Wohnung (Sommersitz) des Ehepares Joachim & Martha Schwarz aus Berlin führte.

An dieser Stelle wurde später das “Haus Schöner Wohnen am Elm” erichtete.
 

csm_Ferienhaus_Schoener_Wohnen_am_Elm___12__c93260562802

Sicht auf auf das Grundstück Kai Törber an der Schulstr. 3 - vom Elmrand aus

Sicht auf Schulstr. 3 - Kai Törber.102

Blick von der Mittelmühle auf die Kirche... Datum unbekannt

img092_2

_______________________________________________________________________________________